Unser Leitbildprozess im Kartoffelkombinat: Auftaktveranstaltung am 1. Dezember

Bald ist es soweit. Am 1. Dezem­ber fin­det die Auf­takt­ver­an­stal­tung statt. Dort wer­den wir zum ers­ten Mal zusam­men­kom­men, um den Kar­tof­fel­kom­bi­nat-Leit­bild­pro­zess gemein­sam zu begin­nen. Wir laden jede/n aus einem Kar­tof­fel­kom­bi­nat-Mit­glied­s­haus­halt aus Genos­sen­schaft oder Ver­ein ganz herz­lich ein zu kom­men. Falls ihr zur Ver­an­stal­tung kom­men wollt, dann schreibt bit­te eine Mail an: florian.koch@kartoffelkombinat-ev.de

Im fol­gen­den Kurz-Video bringt Flo­ri­an den eigent­li­chen Sinn und Zweck des Leit­bild­pro­zes­ses noch­mal auf den Punkt und ver­sucht dabei deut­lich zu machen, wie wich­tig unse­re Betei­li­gung dar­an ist. Schaut’s Euch an!

Link zum Video

Wir freu­en uns auf Euer Kom­men zur Auftaktveranstaltung.

13.9.: Nacht der Umwelt

Spe­zi­al­aka­de­mie

Vom nach­hal­ti­gen Gemü­se­an­bau bis zum Boka­shi-Eimer – das Münch­ner Kar­tof­fel­kom­bi­nat stellt sich vor!

Die gut 1800 Mit­glied­s­haus­hal­te des Kar­tof­fel­kom­bi­nats betrei­ben gemein­sam eine Gärt­ne­rei vor den Toren Mün­chens und ver­sor­gen sich so mit ihrem eige­nen, regio­nal und fair erzeug­tem gesun­den Gemü­se.
Wir erläu­tern euch die Beweg­grün­de unse­rer 2012 gegrün­de­ten Genos­sen­schaft und ihres Ver­eins, erzäh­len von span­nen­den Hin­ter­grün­den, geben euch inter­es­san­te Aus­sich­ten und lus­ti­ge Anek­do­ten mit auf den Weg – und lüf­ten zum Schluss den Deckel des japa­ni­schen Boka­shi-Eimers. Denn auch, was von unse­rem guten Essen schließ­lich übrig bleibt, hat es in sich!

Wo? anstif­tung, Dai­ser­stra­ße 15

Wann? 19 Uhr

Sonntags für Kids im Kreativquartier: Mitmachen, ausprobieren, bewegen, Spaß haben!

Ihr seid zwi­schen 3 und 17 oder ent­spre­chend jung geblie­ben und mit Begeis­te­rung beim Expe­ri­men­tie­ren, Mit­ma­chen und Gestal­ten dabei? Und habt Lust auf ein paar spie­le­risch-krea­ti­ve Stunden? 

Dann nehmt euch (und ggf. eure Sor­ge­be­rech­tig­ten) an die Hand und macht euch auf den Weg ins Krea­tiv­quar­tier an der Dach­au­er Stra­ße 114. Seit Mai prä­sen­tiert hier unser Kar­tof­fel­kom­bi­nat – der Ver­ein e. V. jeden Sonn­tag die Import Export Werk­statt. Von 13 – 17 Uhr lockt ein offe­nes krea­ti­ves Mit­ma­ch­an­ge­bot für die Alters­grup­pen 3 – 6, 6 – 12 und 12 – 17 Jah­re (und älter): Tänzer*innen, Geschichtenerzähler*innen, (Lebens-)Künstler*innen, Per­ma­kul­tur­schaf­fen­de, Handwerker*innen und vie­le ande­re, die viel wis­sen, beglei­ten euch durch einen bun­ten Nachmittag.

Upcy­celt aus Elek­tro­schrott euren eige­nen Schmuck, bas­telt bun­te Mini­ge­wächs­haus­kräu­ter­glä­ser für zu Hau­se, macht beim Kin­de­ryo­ga ganz neue Erfah­run­gen mit eurem Kör­per, erzählt in der Schreib­werk­statt eure eige­nen Geschich­ten oder zau­bert aus dem Kar­tof­fel­kom­bi­nat­ge­mü­se ein lecke­res sai­so­na­les vega­nes Menü. Zum Bei­spiel Cla­ris­sas ulti­ma­ti­ve Kar­tof­fel­kom­bi­nat­pom­mes mit selbst­ge­mach­tem Ketchup.

Viel­leicht wollt ihr das Rezept schon mal zu Hau­se aus­pro­bie­ren? Dafür wascht ihr Kar­tof­feln mit einer Gemü­se­bürs­te (bei jun­gen Kar­tof­feln kann die Scha­le dran­blei­ben) und schnei­det sie in dün­ne Strei­fen. In einer Scha­le etwas Brat­öl, Salz und Sem­mel­brö­sel mit den Pom­mes­strei­fen ver­mi­schen und – wenn ihr mögt – Gewür­ze (z. B. Papri­ka­pul­ver) hin­zu­fü­gen. Dann die Pom­mes auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech für gut 30 Minu­ten bei 200 ° in den Ofen schieben.

Für den Ketch­up schnei­det ihr 1 – 2 Zwie­beln und 500 g Toma­ten in gro­be Stü­cke und düns­tet bei­des zusam­men mit etwas Brat­öl an. Dazu kom­men noch 50 g Apfel­dick­saft, dann darf alles mit Deckel 10 – 15 Minu­ten weich­kö­cheln. Fein pürie­ren, mit ein paar EL Essig, Salz, etwas Senf, Ing­wer- und Cur­ry­pul­ver abschme­cken! Wenn es noch nicht toma­tig genug ist, noch etwas Toma­ten­mark dazu­ge­ben. Noch­mal auf­ko­chen und fer­tig! Man das Ketch­up auch heiß in Mar­me­la­den­glä­ser (vor­her in Was­ser abge­kocht) fül­len, Deckel fest ver­schlie­ßen und dann hat man lan­ge halt­ba­res Ketch­up für die Vorratskammer!

Scho­ko­sü­ßes für hin­ter­her: Cla­ris­sas Zuc­chi­ni-Scho­ko-Kuchen. 500 g Zuc­chi­ni ras­peln oder – die schnel­le Vari­an­te – in Stück­chen schnei­den und zusam­men mit 250 g Zucker, 75 ml geschmacks­neu­tra­lem Öl und einer Pri­se Salz in den Mixer geben und fein pürie­ren. In eine gro­ße Schüs­sel fül­len und 250 g Mehl, 75 g Kakao­pul­ver und 2 TL Back­pul­ver dar­un­ter rüh­ren. In eine ein­ge­fet­te­te und gemehl­te Kuchen­form geben und ca. 20 – 30 Minu­ten bei 180 °C backen. Scho­ko­guss nach Belieben! 

Wei­te­re vega­ne Lecke­rei­en fin­det ihr auf Cla­ris­ses Blog mit der ein­la­den­den Adres­se www.paradiesfutter.de.

Unse­re Mit­mach­werk­statt und das Kochen sind für alle umsonst, aber klar: Spen­den für Mate­ri­al, Zuta­ten und Spiel­zu­be­hör sind höchst willkommen.

Bei den meis­ten Work­shops könnt Ihr ein­fach so vor­bei­schau­en, manch­mal brau­chen wir für unse­re Pla­nung eine Anmel­dung von euch auf www.kartoffelkombinat-ev.de/veranstaltungen. Dort und unter www.import-export.cc/format/import-export-werkstatt/ fin­det ihr auch das genaue Pro­gramm. Par­al­lel zu den Work­shops sind Eltern und alle ande­ren Inter­es­sier­ten ein­ge­la­den, sich bei einem ent­spann­ten Tee oder Kaf­fee aus­zu­tau­schen und Kon­tak­te zu knüpfen.

Die Import Export Werk­statt für Kin­der und Jugend­li­che orga­ni­siert der Kunst­zen­trat e. V. in Koope­ra­ti­on mit unse­rem gemein­nüt­zi­gen Kar­tof­fel­kom­bi­nat – der Ver­ein e. V. Wir dan­ken den Bezirks­aus­schüs­sen 4 und 9 sowie dem Kul­tur­re­fe­rat für die freund­li­che Förderung!

Wir freu­en uns auf euch in unse­rer Werk­statt! Viel­leicht schon am kom­men­den Sonntag?

Die nächs­ten Termine:

25.08.: Graf­fi­ti-Work­shop und Druckwerkstatt

01.09: Kids kochen mit dem Kar­tof­fel­kom­bi­nat (dies­mal mit Hei­di) und offe­ne Werkstatt

08.09.: Ska­te­rei und Kim­bap mit selbst­ge­mal­tem Rezeptbuch