Sabine Frei

Sys­tem­be­rate­rin für kauf­män­ni­sche Soft­ware
Buch­hal­te­rin

sabine@kartoffelkombinat-ev.de

Was hast du gemacht, als es das Kar­tof­fel­kom­bi­nat in dei­nem Leben noch nicht gab?

Enga­ge­ment in ande­ren Vereinen/Elterninitiativen – Kin­der­gar­ten, Mit­tags­be­treu­ung, z. B.: 

  • Umstel­lung des Essens auf Bio, sai­so­nal und regional
  • Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­an­ge­bo­te orga­ni­siert, etwa ÖBZ, BUND Natur­schutz, WWF 
  • Bedingt durch mei­nen Beruf als Sys­tem­be­rate­rin für kauf­män­ni­sche Soft­ware die Vereine/Elterninitiativen mit soli­der Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur und Finanz­la­ge etabliert

War­um enga­gierst du dich im Kar­tof­fel­kom­bi­nat – der Verein?

Das Kon­zept vom Kar­tof­fel­kom­bi­nat über­zeugt mich zu 100 %, vor allem, dass es „mehr“ ist als nur eine Gemü­se­kis­te.
Den Ver­ein hal­te ich für eine logi­sche, kon­se­quen­te und sinn­vol­le Wei­ter­ent­wick­lung der Genos­sen­schaft.
Die Akti­vi­tä­ten des Ver­eins ent­spre­chen mei­nen per­sön­li­chen Inter­es­sen, ganz spe­zi­ell das N3-Pro­jekt und die Bünd­nis­part­ner­schaf­ten für das Arten­schutz-Volks­be­geh­ren und den Münch­ner Rad­ent­scheid.

Und was machst du so konkret?

Mit­glie­der­ver­wal­tung, Bank­kon­to-Füh­rung, Über­prü­fung der Bar­geld-Kas­sen, vor­be­rei­ten­de Arbei­ten für unse­ren Steuerberater. 

Hast du Wunsch­pro­jek­te für die Kartoffelkombinat-Zukunft?

Vie­le, vie­le Nach­bar­schafts­pro­jek­te und vie­le, vie­le sinn­vol­le Bür­ger­be­geh­ren unterstützen.
Stär­ke­re Ein­bin­dung von Kin­dern und Jugend­li­chen in Projekte.