Konferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“

In der letz­ten Woche fand eine ganz beson­de­re Ver­an­stal­tung statt, näm­lich die inter­na­tio­na­le Kon­fe­renz „Gre­at Trans­for­ma­ti­on: Die Zukunft moder­ner Gesell­schaf­ten“ in Jena. Zu viert sind wir für den KK-Ver­ein aus Mün­chen ange­reist und haben an der Kon­fe­renz die gan­ze Woche über teil­ge­nom­men. Dort kamen wir mit sehr span­nen­den wis­sen­schaft­li­chen Inhal­ten und Erkennt­nis­sen sowie Men­schen und Orga­ni­sa­tio­nen in Kon­takt.

Wie der Name schon sagt, ging es in der Kon­fe­renz um Zukunft, um die Zukunft des Kapi­ta­lis­mus, des Kli­mas, der Natur und gesell­schaft­li­chen Natur­ver­hält­nis­se, der glo­ba­len Nord-Süd-Bezie­hun­gen, der Demo­kra­tie, des Wohl­fahrt­staa­tes, der Arbeit, der Land­wirt­schaft, der Mobi­li­tät, der (Un-)Gleichheit und Geschlech­ter­ver­hält­nis­se, der Digi­ta­li­sie­rung und künst­li­chen Intel­li­genz sowie von Lebens­wei­sen. Eine unglaub­li­che Fül­le und Viel­falt an The­men. Dar­über hin­aus ging es dar­um gemein­sam Mög­lich­kei­ten zu erkun­den, wie gesell­schaft­li­cher Wan­del durch all die­se Berei­che hin­weg im Hin­blick auf eine lang­fris­tig lebens­wer­te und lebens­er­hal­ten­de Zukunft gestal­tet wer­den kann.

Auch unser Mit­ar­bei­ter Flo­ri­an Koch hat sich für den Ver­ein mit einer Ver­an­stal­tung zur Fra­ge ein­ge­bracht, wie denn die­ser Wan­del für uns Men­schen zugäng­lich, erstre­bens­wert und durch­halt­bar zu machen ist. Sein Impuls­vor­trag dazu hat anschlie­ßend zu einem Work­shop mit span­nen­den Dis­kus­sio­nen geführt aus denen wir Vie­les mit­neh­men konn­ten. Am Ende sind wir inspi­riert und mit Begeis­te­rung über die gan­zen Ein­drü­cke wie­der nach Hau­se gefah­ren.

Alles in allem war unser Fazit zur Kon­fe­renz, dass die Sozio­lo­gen noch viel mehr ihre wert­vol­len Erkennt­nis­se aus ihrem wis­sen­schaft­li­chen Elfen­bein­turm raus­tra­gen und mit Men­schen aus der (Nachhaltigkeits-)Praxis in Aus­tausch gehen soll­ten. Zudem soll­te in den Debat­ten noch mehr ver­mie­den wer­den sich immer wie­der in der Pro­blem­ana­ly­se des Bestehen­den zu ver­lie­ren, son­dern viel­mehr zu ver­su­chen den Blick auf Zukunft und mög­li­che Alter­na­ti­ven zu rich­ten. Aber Kri­tik hin oder her, ins­ge­samt war die Ver­an­stal­tung eine gro­ße Berei­che­rung für uns und wir neh­men dar­aus mit, dass wir noch viel öfters an sol­chen Ver­an­stal­tun­gen teil­neh­men wer­den. Sie erwei­tern den Hori­zont und geben einem das bestär­ken­de Gefühl von unzäh­li­gen Men­schen umringt zu sein, die sich bereits alle auf unter­schied­lichs­te Art und Wei­se aktiv für eine bes­se­re Zukunft ein­set­zen.

Entspannt dahinrollen – in Richtung klimaneutrales München

Auch wir laden ein zur Kli­ma­de­mo am 21.7. um 16 Uhr auf dem Ode­ons­platz

Über­all Fahr­rä­der“ – die­se For­de­rung von Fri­days for Future Munich an die Stadt (alle 31 für ein kli­ma­neu­tra­les Mün­chen 2035 fin­det ihr hier) haben wir heu­te am letz­ten Tag vom Rad­ent­scheid Mün­chen schon mal kurz vor­weg­ge­nom­men.

Leich­te Bri­se, rad­ge­stütz­te Musik, dazu ange­neh­me 35 Grad, die an den afri­ka­ni­schen Ursprung unse­rer Spe­zi­es erin­ner­ten, das sorg­te für beschwing­tes Dahin­rol­len auf einem ein­fach gran­di­os aus­ge­bau­ten Rad­schnell­weg!

Könn­te so blei­ben!

Apro­pos: Vom 7. bis 27.7. STADTRADELN wir mit dem Team „Kar­tof­fel­kom­bi­nat“ für Kli­ma­schutz, eine lebens­freund­li­che Stadt­um­welt und kör­per­li­ches Wohl­sein – Lust, mit­zu­ra­deln?

Herzlichen Glückwunsch zum 7. Geburtstag, liebe Genossenschaft!

Heu­te, am 30.04.2019, fei­ert die Genos­sen­schaft des Kar­tof­fel­kom­bi­nats ihren 7. Geburts­tag! Der Kar­tof­fel­kom­bi­nat-Ver­ein gra­tu­liert sehr herz­lich und freut sich mit allen Genos­sin­nen und Genos­sen an die­sem beson­de­ren Tag.

Auf dem Bild sehen wir die bei­den Grün­der des Kar­tof­fel­kom­bi­nats, Dani­el und Simon. Exakt sie­ben Jah­re führ­ten sie gemein­sam als Vor­stän­de erfolg­reich die Genos­sen­schaft. Doch wie es halt im Leben so ist – alle guten Din­ge kom­men irgend­wann zu einem Ende.

Mit den aktu­ell bewil­lig­ten För­der­mit­teln ist für Simon ein guter Zeit­punkt gekom­men, den von ihm schon län­ger anvi­sier­ten Wech­sel in unse­ren gemein­nüt­zi­gen Ver­ein zu voll­zie­hen. Hier will er sich künf­tig dem wei­te­ren Aus­bau der Kar­tof­fel­kom­bi­nat-Visi­on wid­men, gleich­zei­tig aber auch die Genos­sen­schaft aus dem Ver­ein her­aus auf ihrem wei­te­ren Weg unter­stüt­zen. Und mit Tere­sa Luka­schik wur­de bereits eine wirk­lich groß­ar­ti­ge Nach­fol­ge­rin für sei­nen genos­sen­schaft­li­chen Vor­stands­pos­ten gefun­den.

Simons Wech­sel in den Ver­ein neh­men wir zum Anlass, um unse­re Home­page mal wie­der auf den neus­ten Stand zu brin­gen. Noch ist nicht alles per­fekt, aber wir möch­ten euch ger­ne ein­la­den, ins­be­son­de­re einen Blick auf unse­re Pro­jek­te zu wer­fen. Beim Aktua­li­sie­ren unse­rer Home­page haben wir erst so rich­tig rea­li­siert, wie viel der Ver­ein bin­nen nur 3 Jah­ren seit sei­ner Grün­dung auf die Bei­ne gestellt hat. Das moti­viert uns, mit noch mehr Elan und Enga­ge­ment den Ver­ein wei­ter auf- und aus­zu­bau­en.

Heu­te wird aber erst mal gefei­ert. Hoch die Glä­ser und lasst uns gemein­sam auf den Geburts­tag der Genos­sen­schaft ansto­ßen.