Projekt Zukunft

Seit ein paar Jah­ren orga­ni­siert unser Ver­ein zusam­men mit dem Kino, Mond & Ster­ne das “Pro­jekt Zukunft”. An einem Abend bie­tet das Kino-Open­Air Umwelt-orga­ni­sa­tio­nen und nach­hal­ti­gen Unter­neh­men eine Platt­form, sich dem Kino-Publi­kum und der Öffent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren. Bis­her konn­te immer auf der See­büh­ne ein “Markt­platz der Ide­en” statt­fin­den. In Coro­na-Zei­ten geht das lei­der nur vir­tu­ell …

Das gehei­me Leben der Bäu­me”

Im Mai 2015 ver­öf­fent­lich­te Peter Wohl­le­ben sein Buch „Das gehei­me Leben der Bäu­me“ und stürm­te damit sofort die Best­sel­ler­lis­ten. Wie kein ande­rer, schafft er es, über das Leben der Bäu­me zu berich­ten und die geheim­nis­vol­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten die­ser stum­men Holz­ti­ta­nen greif­bar zu machen.

Peter Wohl­le­ben weiß, wovon er spricht. Als Diplom-Forst­in­ge­nieur enga­giert er sich seit den 90er Jah­ren für eine nach­hal­ti­ge Wald­wirt­schaft, die öko­lo­gisch und zugleich auch öko­no­misch sinn­voll ist. Der Film „Das gehei­me Leben der Bäu­me“ basiert auf dem gleich­na­mi­gen Buch Wohl­le­bens und ist seit Janu­ar die­sen Jah­res in den Kinos zu sehen.

Regis­seur Jörg Adolph beglei­tet Wohl­le­ben auf Streif­zü­gen durch die Wäl­der, folgt ihm auf ver­schie­de­ne Kon­ti­nen­te und lässt ihn die ein­drucks­vol­len Natur­auf­nah­men kom­men­tie­ren. Die span­nen­de Natur­do­ku­men­ta­ti­on führt die Zuschauer*innen nach Van­cou­ver, wo neue Ansät­ze im Umgang mit Wäl­dern ver­sucht wer­den, nach Schwe­den, wo der ältes­te Baum unse­rer Erde steht und zu Demons­tra­tio­nen für den Erhalt eines inzwi­schen sehr berühm­ten Wal­des – dem Ham­ba­cher Forst.

Wir sagen: Som­mer­zeit ist Kino­zeit!.
In Mün­chen zeigt Kino, Mond & Ster­ne am 12. August die­se wun­der­ba­re Natur­do­ku­men­ta­ti­on. Zwei Tickets gibt’s auf unse­rer Face­book-Sei­te zu gewin­nen.

Den Trai­ler zum Film gibt’s hier:

Film: Das gehei­me Leben der Bäu­me
Vor­stel­lung: Mitt­woch, 12.08.2020, 21:00 Uhr
Ein­lass: ab 19.30 Uhr
Wo: See­büh­ne im West­park

Alle Infos zu Kino, Mond & Ster­ne bekommt Ihr hier.

Übri­gens: Für jedes ver­kauf­te Kino­ti­cket für „Das gehei­me Leben der Bäu­me“, wird ein Baum gepflanzt. Infos dazu fin­det Ihr hier.

13.9.: Nacht der Umwelt

Spe­zi­al­aka­de­mie

Vom nach­hal­ti­gen Gemü­se­an­bau bis zum Boka­shi-Eimer – das Münch­ner Kar­tof­fel­kom­bi­nat stellt sich vor!

Die gut 1800 Mit­glied­s­haus­hal­te des Kar­tof­fel­kom­bi­nats betrei­ben gemein­sam eine Gärt­ne­rei vor den Toren Mün­chens und ver­sor­gen sich so mit ihrem eige­nen, regio­nal und fair erzeug­tem gesun­den Gemü­se.
Wir erläu­tern euch die Beweg­grün­de unse­rer 2012 gegrün­de­ten Genos­sen­schaft und ihres Ver­eins, erzäh­len von span­nen­den Hin­ter­grün­den, geben euch inter­es­san­te Aus­sich­ten und lus­ti­ge Anek­do­ten mit auf den Weg – und lüf­ten zum Schluss den Deckel des japa­ni­schen Boka­shi-Eimers. Denn auch, was von unse­rem guten Essen schließ­lich übrig bleibt, hat es in sich!

Wo? anstif­tung, Dai­ser­stra­ße 15

Wann? 19 Uhr

Team „Kartoffelkombinat“ STADTRADELT für den Klimaschutz

Mün­chen muss han­deln (-> www.muenchen-muss-handeln.de) – da hat unser super moti­vier­tes Team mit 23 Akti­ven beim dies­jäh­ri­gen STADTRADELN schon mal a bissl ange­fan­gen und auf 5272 zurück­ge­leg­ten Rad­ki­lo­me­tern 749 kg CO2 nicht in die Welt gebla­sen! (= Platz 61 unter 300 Teams). Famo­ser Abschluss der 3‑Wo­chen-Akti­on am 10.8.: die Münch­ner Radl­nacht mit 17 000 Mit­ra­deln­den. Freue mich schon aufs nächs­te Jahr! Team­ka­pi­tä­nin Inga.

Mehr zu die­ser beschwin­gen­den Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve fin­det ihr auf www.stadtradeln.de.