Auf geht’s: Ein Bild, das uns leitet und begleitet

Tisch, viele kleine Stapel aus Karten, jeder Stapel ist durch ein Schild beschriftet
The­men über The­men. Fra­gen über Fra­gen. Die Teil­neh­men­den am Auf­takt des Leit­bild­pro­zes­ses führ­ten äußerst rege Dis­kus­sio­nen.
Copy­right: Simon Scholl

Ich will ger­ne die Zukunft des Kar­tof­fel­kom­bi­nats mit­ge­stal­ten!“ „Ich bin ein­fach neu­gie­rig!“ So begrün­de­ten eini­ge ihre Teil­nah­me am Auf­takt des Leit­bild­pro­zes­ses am 1. Dezem­ber 2019. Die Dis­kus­sio­nen waren sehr leben­dig und zeig­ten, dass vie­le der Anwe­sen­den Lust hat­ten, an den nächs­ten Schrit­ten des Kar­tof­fel­kom­bi­nats mit­zu­wir­ken. Daher sag­ten auch die meis­ten, dass sie zu den nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen wie­der­kom­men wer­den. Die­se fin­den am 9. Febru­ar, 16. Febru­ar und 8. März statt.

Wie viel Par­ti­zi­pa­ti­on braucht eine wer­te­ba­sier­te Orga­ni­sa­ti­on, wie das Kar­tof­fel­kom­bi­nat? Kom­men wir über­haupt aus unse­rer Öko-Bla­se her­aus – und wenn ja, wie? Wie soll­te das Leit­bild über­haupt aus­se­hen? Fra­gen über Fra­gen, die am Ende des Auf­takts in einer soge­nann­ten Fish­bowl, einer stän­dig rotie­ren­den Dis­kus­si­ons­run­de, debat­tiert wur­den.

Aber erst ein­mal alles auf Anfang: Was ist ein Leit­bild noch­mal und war­um brau­chen wir das?

Das beant­wor­te­te Flo­ri­an als Koor­di­na­tor des Leit­bild­pro­zes­ses zu Beginn des Events. Kurz zusam­men­ge­fasst: Das Leit­bild soll auf­zei­gen, was das Kar­tof­fel­kom­bi­nat als Gan­zes ist, wofür wir ste­hen und wor­auf wir gemein­sam in Zukunft hin­ar­bei­ten möch­ten. In die­sem Video erklärt Flo­ri­an alles noch­mal aus­führ­lich.

Ich-will-anpa­cken Stim­mung“ ent­steht

Wer sind wir als Kar­tof­fel­kom­bi­nat eigent­lich? Eine schwie­ri­ge Fra­ge! Isa­be­la unter­stütz­te die Anwe­sen­den als Mode­ra­to­rin, ers­te Ant­wor­ten auf die­se Fra­ge zu fin­den. So fin­gen die Teilnehmer*innen damit an, die Grün­dungs­im­pul­se des KK zu dis­ku­tie­ren, an denen sich der Leit­bild­pro­zess ins­ge­samt ori­en­tie­ren soll. Am Ende die­ser Debat­te wur­den die ein­drucks­vol­len Moti­ve noch­mal laut vor­ge­le­sen. Zum Bei­spiel: „Wir sind nicht nur eine Gemü­se­kis­te“, son­dern wol­len einen gesell­schaft­li­chen Wan­del her­bei­füh­ren.“ oder „Wir wol­len auf kei­nen Fall nur eine Nische bedie­nen. Unser Tun ist davon geprägt, für die brei­te Gesell­schaft zugäng­lich, attrak­tiv und begehr­lich zu sein.“ Allein die­ses Vor­le­sen schuf eine moti­vie­ren­de „Ich-will-anpa­cken-Stim­mung“.

Außer­dem bespra­chen die Anwe­sen­den Kom­men­ta­re von Genoss*innen. Flo­ri­an hat­te vor ein paar Mona­ten über die Ern­te­an­tei­le zwei Kar­ten mit Fra­gen an jedes KK-Mit­glied ver­teilt. Die­se Fra­gen lau­te­ten: „Was ver­bin­det dich per­sön­lich mit dem Kar­tof­fel­kom­bi­nat?“ und „Wor­auf kön­nen wir im Kar­tof­fel­kom­bi­nat stolz sein?“ Die Ant­wor­ten hat­te er dann in über­ge­ord­ne­te The­men zusam­men­ge­fasst, wie zum Bei­spiel Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on, Gutes Leben oder Kli­ma- und Natur­schutz. Ins­ge­samt waren es 33 The­men, die inten­siv in Klein­grup­pen dis­ku­tiert wur­den.

Die Aus­sa­gen die­ser zwei­ten Gesprächs­run­de wur­den dann auf einem soge­nann­ten Markt­platz vor­ge­stellt. Zwei aus jeder Grup­pe blie­ben bei ihren Ergeb­nis­sen, um auf Fra­gen und Kom­men­ta­re von ande­ren zu ant­wor­ten. Der Rest der Grup­pe schau­te sich wäh­rend­des­sen die Resul­ta­te der ande­ren an, um sie zu kom­men­tie­ren und auch zu hin­ter­fra­gen.

Die bereits erwähn­te Fish­bowl bil­de­te schließ­lich den krö­nen­den Abschluss die­ser dis­kus­si­ons­rei­chen Ver­an­stal­tung.

Alle sind herz­lich zu den nächs­ten Events ein­ge­la­den

Inzwi­schen sind zwei Mona­te wie im Flu­ge ver­gan­gen und die nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen am 9. Febru­ar, 16. Febru­ar und 8. März ste­hen vor der Tür. Ihr seid alle herz­lich ein­ge­la­den! Der Leit­bild­pro­zess ist eine offe­ne Ent­wick­lung; das heißt, ihr könnt euch jeder Zeit ein­brin­gen, egal bei wel­cher Ver­an­stal­tung.

Bei den anste­hen­den Events wol­len wir gemein­sam Grund­sät­ze ent­wi­ckeln, denen wir in unse­rem Den­ken und Han­deln fol­gen. Die­se Grund­prin­zi­pi­en sol­len Fra­gen beant­wor­ten wie: „War­um tun wir, was wir tun?“ Am 9. und 16. Febru­ar wer­den wir uns die­sem und ande­ren Gedan­ken wid­men, um ein über­grei­fen­des Leit­bild für das gesam­te Kar­tof­fel­kom­bi­nat zu erar­bei­ten – also für die Genos­sen­schaft, den Ver­ein und zukünf­ti­ge KK-Orga­ni­sa­tio­nen.

Alle Infor­ma­tio­nen zu den nächs­ten Tref­fen erhal­ten KK-Mit­glie­der aus Genos­sen­schaft und Ver­ein immer per E‑Mail jeweils meh­re­re Wochen im Vor­aus. Im Forum könnt ihr außer­dem mit­ver­fol­gen, wie sich der Leit­bild­pro­zess wei­ter­ent­wi­ckelt. Flo­ri­an pos­tet regel­mä­ßi­ge Updates dazu.