Bündnisse

Beispiel Münchner Ernährungsrat

Exem­pla­risch für den Schul­ter­schluss des Kar­tof­fel­kom­bi­nats mit vie­len ande­ren zivil­ge­sell­schaft­li­chen Initia­ti­ven in Mün­chen ist an die­ser Stel­le vor allem der neu gegrün­de­te Münch­ner Ernäh­rungs­rat zu nen­nen. Er ist ein unab­hän­gi­ges Bünd­nis von Akteur*innen aus den unter­schied­lichs­ten gesell­schaft­li­chen Berei­chen, von Zivil­ge­sell­schaft, Ver­wal­tung und Poli­tik bis hin zu Wirt­schaft, Bil­dung und Wis­sen­schaft. Ziel des Münch­ner Ernäh­rungs­ra­tes ist es, in Mün­chen „ein resi­li­en­tes, gerech­tes und gemein­wohl­ori­en­tier­tes Ernäh­rungs­sys­tem zu eta­blie­ren, durch das sai­so­na­le und regio­na­le Lebens­mit­tel aus fai­rer und ökologischer/nachhaltiger Her­stel­lung sowie art­ge­rech­ter Tier­hal­tung geför­dert wer­den“. Die­se Zie­le unter­stützt das Kar­tof­fel­kom­bi­nat natür­lich voll und ganz, wes­we­gen wir unse­ren Ver­eins­vor­stand Jür­gen Mül­ler (rechts im Bild) zur Zeit ger­ne ent­beh­ren, um das Team des Ernäh­rungs­ra­tes, den er für den KK eV mit initi­iert hat, zu ver­stär­ken.
HIER Hier fin­det Ihr eine Impres­si­on von der Auf­takt­ver­an­stal­tung des Münch­ner Ernäh­rungs­ra­tes am 13. März 2019.