18.04. Einfach mal reinhören um 19 Uhr:

Dr. Stephanie Hirn zu Gast im BN Phonstudio „Mode & Nachhaltigkeit“

Wie kommen wir in der Textilwirtschaft zu einer menschen- und umweltfreundlichen, ressourcenschonenden Produktion? Von Fast zu Fair Fashion?

Aktuell etwa für die Produzentenseite in der Diskussion: der „Grüne Knopf“, das geplante erste staatliche Siegel für ökofair produzierte Mode. Und wir Mode-Nutzer, was können wir so tun?

Im Interview mit dem Radioteam vom Bund Naturschutz (BN) präsentiert Steffi unser vom Bundesumweltministerium gefördertes Nachhaltiges NachbarschaftsNetzwerk N3, wo ja auch so manche Kleidertauschparty steigt. Steffi ist Biologin und koordiniert im Kartoffelkombinat-Verein das Projekt N3. Daneben ist sie u.a. im Bereich Wissenschaftsmanagement am Deutschen Zentrum für Lungenforschung aktiv.

Weitere Interviewgäste sind Dr. Bernd Gutterer, Consultant im Bereich Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement, und Sabine Götz, Spezialistin für Zertifizierungen in der Textilindustrie.

Der Bund Naturschutz sendet jeden 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr für eine Stunde auf Radio Lora.

Wer diese und frühere Sendungen nachhören oder als Podcast runterladen möchte, wird hier BN-Phonstudio fündig.

24.04. Kochabend im Prinz Eugen Park

V E G A N

Wir treffen uns 1 x im Monat zum gemeinsamen v e g a n e n / v e g e t a r i s c h e n Kochen.
Ins feine Menü kommt, was in der aktuellen Gemüsekiste des Kartoffelkombinats drin ist. Lust, bei unser anregenden Tischgesellschaft dabei zu sein und das ein oder andre Neue mitzunehmen?

Anmeldung: Kochabend Prinz Eugen

Uhrzeit: 18:30 bis ca. 21 Uhr

Ort: Raum Terra, Ruth-Drexel-Str. 211

Spendenempfehlung:  6 € (4 € für Mitglieder des Kartoffelkombinat – der Verein e. V.)

TeilnehmerInnen: 5 bis 12

Fragen? verein@kartoffelkombinat-ev.de

23.04. Kochabend in Sendling

V E G A N

Wir treffen uns 1 x im Monat zum gemeinsamen v e g a n e n Kochen.
Ins feine Menü kommt, was in der aktuellen Gemüsekiste des Kartoffelkombinats drin ist. Lust, (wieder) bei unser veganen Tischgesellschaft dabei zu sein und das ein oder andre Neue mitzunehmen?

Anmeldung: Kochabend Hollerbusch

Uhrzeit: 18:30 bis ca. 21 Uhr

Ort: Hollerbusch Naturkost, Daiserstraße 5

Spendenempfehlung:  6 € (4 € für Mitglieder des Kartoffelkombinat – der Verein e. V.)

TeilnehmerInnen: 5 bis 12

Fragen? verein@kartoffelkombinat-ev.de



Radeln für die lebenswerte Stadt!

Der Kartoffelkombinat-Verein unterstützt den Radentscheid München. Über 10 000 Münchnerinnen und Münchner rollten heute genussvoll über gut ausgebaute, ebene Stadtwege – ein Vorgeschmack auf die Zukunft, hoffen wir!

Denn: Fuß- und Radverkehr ist lärm- und emissionsfrei, sicher und gesund, schont Nerven, Ressourcen und Finanzen, befördert eine lokale Wirtschaft der kurzen Wege, lässt mehr Platz zum Spielen, Verweilen und Flanieren, mehr Platz für Grün und Getier. Alle, Jung und Alt, können den öffentlichen Raum wieder stress- und angstfrei nutzen.

Alles Infos zum Bürgerbegehren für eine komfortable und sichere Radinfrastruktur findet ihr hier.

6.4 + 7.4. DIY-Tipps beim Heldenmarkt

An diesem Wochenende startet wieder der Heldenmarkt in München. Die bunte Messe präsentiert nachhaltige Produkte und Dienstleistungen und gibt vielfältige Impulse für eine nachhaltigere Lebensweise. Bei uns am Stand könnt ihr euch Tipps für ein unverpacktes Leben holen! Wir freuen uns über euren Besuch!

Nicht zufällig aus dem Begleitprogramm herausgepickt:

Sa., 11 Uhr, Warum Held*innen Rad fahren (sollten). Katharina Horn informiert über das laufende Bürgerbegehren Radentscheid München, das der Kartoffelkombinat-Verein als Bündnispartner unterstützt. (Save the date: Am Sonntag, 7.4., ab 12.30 Radsternfahrt!)

Sa., 13 Uhr, Vortragsraum SoLAWi – genossenschaftlich organisiert. Unser Vorstandsmitglied Simon Scholl spricht am Beispiel des Kartoffelkombinats über die Solidarische Landwirtschaft als „zukunftsfähige Unternehmensform, die die Zwänge der Wachstumsdynamik überwinden kann und eine betriebswirtschaftlich stabile Größe erreicht“.

Heldenmarkt
Wann? Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Normaler Eintritt: 8 Euro.
Wo? MVG Museum (barrierefrei), Ständlerstraße 20, 81549 München. Öffentlich zu erreichen mit der Tram 18 und den Bussen 139 und 145 (Haltestelle Ständlerstraße).

Netzwerktreffen der SoLaWi-Genossenschaften

Vom 22. bis 24.03. fand das erste Netzwerktreffen „solidarisch landwirtschaftender“ Genossenschaften  statt. Organisiert und eingeladen hatte Kartoffelkombinat – der Verein e.V. in Kooperation mit RENN.süd, die das Netzwerktreffen großzügig unterstützten. Die drei ereignisreichen Tage wurden von unseren Genossenschafts-mitgliedern Isabela und Kimi professionell moderiert und phantasievoll visualisiert.

Neben fünf bereits existierenden Genossenschaften, unserem Kartoffelkombinat (seit 2012), Biotop Oberland aus Lenggries (seit 2015), dem WirGarten Lüneburg (seit 2017), der Kooperative aus Frankfurt (seit 2018), PlantAge aus Berlin (seit 2019) waren auch die Solidarregion Pforzhein-Enz, die SoLaWi beim Kainzlbauer aus Bad Endorf sowie das Regionalkollektiv aus Landshut als Genossenschaften in Vorbereitung/Gründung mit dabei. Mit Gerrit Jansen war außerdem ein Vertreter des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft vor Ort.

Am Freitagnachmittag präsentierten alle Initiativen ihre Geschäftsmodelle, Organisationsstrukturen und Entwicklungsschritte. Im Anschluss hielt der Genossenschaftsexperte Dr. Burghard Flieger von der innova eG Freiburg einen Impulsvortrag zum Thema „Unternehmensmorphologie und Gestaltungsvielfalt von SoLaWi-Genossenschaften“. Darüber hinaus stand Burghardt Flieger den TeilnehmerInnen das gesamte Wochenende mit seinem Expertenwissen zur Seite.

Am zweiten und dritten Tag lag der Fokus auf  von den TeilnehmerInnen selbst ausgewählten Themen, u.a. wirtschaftlichen und sozialen Aspekten ihrer Organisation sowie den Besonderheiten genossenschaftlicher Satzungen. Dabei wurden sogar die Pausen und Spaziergänge über die KK-Gärtnerei für den intensiven Austausch untereinander genutzt.

Und so ist das Fazit dieses ersten Netzwerktreffens durch und durch positiv. Es wurden viele neue Freundschaften geknüpft und es wurde verabredet, eine Online-plattform für den aktiven Austausch unter den Netzwerkteilnehmern aufzusetzen. Auch regelmäßige Telefonkonferenzen und weitere Netzwerktreffen wurden beschlossen. Und es wurde sogar über die Gründung eines eigenen Prüfungsverbandes für genossenschaftlich organisierter SoLaWis nachgedacht. Denn eines steht fest: Diese Bewegung steht noch ganz am Anfang. Der Verein des Kartoffelkombinats möchte auch in Zukunft eine treibende Kraft dieser positiven Entwicklung sein und plant als einen der nächsten Schritte, das gesammelte Netzwerk-Wissen in Form eines Open-Source-Handbuchs zu veröffentlichen.

12.04. Selbstversorgung für eine gerechtere Welt: Rudolf Diesels Solidarismus

Ein Jahr vor Ausbruch des 1. Weltkriegs starb Rudolf Diesel unter nie geklärten Umständen. In einer Zeit, der „Gemeinschaft“ vornehmlich als militärische Einheit galt, entwarf der Ingenieur und Pazifist mit seinem Solidarismus eine genossenschaftlich organisierte, friedliche und solidarische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Kein Wunder, dass diese – anders als Diesels berühmter Motor – bei den Zeitgenossen erfolglos blieb.

Heute ist Diesels Motortechnik in einer Krise, und wir werfen einen Blick auf sein zweites Werk, das er selbst für das bedeutendere hielt: Das kleine Büchlein Solidarismus – Natürliche wirtschaftliche Erlösung des Menschen.

Den Bogen zum Kartoffelkombinat spannt Ingenieur und Patentprüfer Jochen Dindorf, Mitglied in Kartoffelkombinat eG und eV. Wir freuen uns auf einen Abend in der Kartoffelakademie voll interessanter Einblicke!

Wann: Freitag, 12.4., 19 Uhr

Wo: Die Kartoffelakademie zu Gast in der anstiftung, Daiserstraße 15, Rückgebäude, München-Sendling (nahe U3/U6-Bahnhof Implerstraße)

Bitte meldet Euch hier an – danke!

13.04. Kleidertausch am Hirschgarten

Mode- und Umweltbewusstsein verbinden? Ein neues Outfit gefällig? Du brauchst Platz im Schrank? Dann auf zum Kleidertauschen!
Bitte mindestens 1 Kleidungsstück und maximal eine Tüte voll mitbringen. Und klar, wir sind keine Altkleidersammlung: Willkommen ist saubere und gut erhaltene Kleidung ohne Löcher oder Flecken – eben so, wie du sie auch einem Freund überlassen würdest!
Es gibt einen eigenen Bereich mit Männerkleidung. Und Kindersachen können natürlich auch gern getauscht werden.

Zur Stärkung gibt’s für eine kleine Spende Kaffee, Tee und andere Getränke.

Wann? Samstag, 13. April 2019 , 14–17 Uhr

Wo? Nachbarschaftstreff Hirschgarten, Schloßschmidstr. 19

Wieviel? Spendenempfehlung 2

Fragen? verein@kartoffelkombinat-ev.de

11.04. Kochabend im Westend

Überschrift

V E G E T A R I S C H

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bild1-1024x769.png

Gemeinsam erkochen wir uns wieder aus dem Inhalt der aktuellen Gemüsekiste des Kartoffelkombinats ein schmackhaftes vegetarisches (auf Wunsch auch veganes) Menü. Was noch dazugekauft werden muss, ist verpackungs- und plastikfrei.
Beim gemeinsamen Kochen haben wir ausgiebig Gelegenheit uns auszutauschen und das ein oder andere Neue kennenzulernen. Wir freuen uns auf eine lebendige Tischgesellschaft!

Verbindliche Anmeldung: Kochabend Westend

Datum: Donnerstag, 11.4.2019

Uhrzeit: 18:30 bis 21 Uhr

Wo: Nachbarschaftstreff, Tulbeckstraße 50

Spendenempfehlung:  6 € (4 € für Mitglieder des Kartoffelkombinat – der Verein e. V.)

Teilnehmerzahl: 5 bis 12

Fragen? verein@kartoffelkombinat-ev.de

09.04. DIY-Workshop

Gemüse fermentieren für AnfängerInnen

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch glücklich: Milchsauer fermentiertes Gemüse versorgt unser Verdauungssystem mit einer Menge probiotischer Bakterien – das stärkt das Immunsystem und pflegt das Bauchgefühl. In letzter Zeit ist selber Fermentieren wieder in aller Munde: Die traditionsreiche Technik des Haltbarmachens von Gemüse – am bekanntesten ist wohl das Sauerkraut – findet mehr und mehr Anklang in hiesigen Küchen. Für alle, die das Fermentieren von Gemüse selbst lernen und die sauren Köstlichkeiten in ihren Speiseplan aufnehmen möchten, ist der Fermentier-Workshop genau das Richtige. Ihr lernt, dass hinter dem Prozess kein Hexenwerk steckt und man mit wenig Aufwand selbst leckere Fermente zaubern kann

Verbindliche Anmeldung: Fermentieren

Datum: 09.04.19

Uhrzeit: 18:30 bis ca. 21:30 Uhr

Ort: Import Export (Kreativquartier), Dachauerstr. 114

TeilnehmerInnen: max. 20

Spendenempfehlung: 10 € pro Person inkl. Material

Fragen? verein@kartoffelkombinat-ev.de