10.02.2017 Wildkräuter in München (Anja Salewsky)

Was wächst denn da? Heil­sam, lecker, giftig??
Von Hol­ler­busch bis Fliegenpilz
Ein Foto­vor­trag über hei­mi­sche Wild­pflan­zen in München

Refe­ren­tin: Anja Salewsky

Ver­an­stal­tungs­ort: anstif­tung, Dai­ser­stra­ße 15,
Ter­min: 10.02.2017 19:00 Uhr

Bit­te mel­det Euch unbe­dingt an unter: Dood­le: Kartoffelakademie

In ihrem Vor­trag in der KK-Aka­de­mie wird Anja uns heil­sa­me, ess­ba­re, und (teils töd­lich) gif­ti­ge Pflan­zen vor­stel­len: Blät­ter, deren Saft Sofort­hil­fe bei jucken­den Mücken­sti­chen geben (super für jede Wan­de­rung), Pflan­zen für lecke­re Smoot­hies, Bee­ren für herr­li­che Likö­re, Kräu­ter gegen Eisen­man­gel … Sie zeigt aber auch gif­ti­ge „Dop­pel­gän­ger“ von ess­ba­ren Pflan­zen. Dazu ein Blick in die Geschich­te: Konn­ten Hexen mit Bil­sen­kraut-Sal­be wirk­lich flie­gen? Was hat es mit dem Wit­wen­pul­ver auf sich? Und was haben die Non­nen in ihren Klos­ter­gär­ten angebaut?

Nach­dem vie­le Bio­lä­den so genann­tes „Super­food“ oft vom ande­ren Ende der Erde ein­flie­gen las­sen (und deren Qua­li­tät teils mehr als frag­wür­dig ist), gilt es, sich dem hei­mi­schen „Super­food“ zu wid­men. Denn Wild­pflan­zen haben oft ein Viel­fa­ches der Inhalts­stof­fe wie Kulturpflanzen.

Refe­ren­tin:

Unse­re Genos­sin Anja Salew­sky (BR-Hör­funk­jour­na­lis­tin und Buch­au­torin) ver­an­stal­tet in der Natur des Münch­ner Südens regel­mä­ßig Wild­kräu­ter­füh­run­gen und Kräu­ter­he­xen-Nach­mit­ta­ge für Kin­der. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat sie über 50.000 Pflan­zen­fo­tos geschos­sen, etwa an der Isar, tief im Fors­ten­rie­der Wald, im Münch­ner Gift­gar­ten, aber auch an Stra­ßen­rän­dern und S‑Bahn-Glei­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.