Kaffeebohnen – das unbekannte grüne Gold

Referent: Andreas Dölfel

Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 14.04.2017 19:00 Uhr (Karfreitag)

Bitte meldet Euch unbedingt an unter: Doodle: Kartoffelakademie

Inhalt:
Hintergründe zu unserem wichtigsten Kulturgetränk nach Bier 😉 Ein Abend mit Infos und Bildern über den Ursprung, Anbau, Ernteschritte und Handel.

Referent:
Andreas Dölfel ist Sozialarbeiter, Organisationsberater und Kaffeeexperte. Aus Leidenschaft bietet er Schulungen und Beratung für Gastronomie sowie Homebarista an.
… und Mitglied im Kartoffelkombinat

Permakultur: Gestalten wir die Welt, wie sie uns gefällt am 10.03.2017

Referenten: Botho Willer und Kati Landsiedel

Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 10.03.2017 19:00 Uhr

Bitte meldet Euch unbedingt an unter: Doodle: Kartoffelakademie

Inhalt:
Was ist Permakultur eigentlich?
Das Wort Permakultur ist aus den Wörter „permanent“ und „agriculture“ entstanden. Ursprünglich beschreibt es eine Landwirtschaft, die nachhaltig und sogar positiv für die Umwelt ist. Mittlerweile Umfasst der Begriff Prinzipien und Werkzeuge für die Gestaltung von allen Bereichen des menschlichen (und nicht menschlichen) Zusammenlebens.

Wir geben eine Einführung in die Permakultur und zeigen anhand von praktischen Beispielen, wie diese Prinzipien und Werkzeuge auf verschiedene Bereiche angewendet werden können – auch bei uns Stadtmenschen.
Für die Neugierigen gibt es hier eine Einführung:
Was ist Permakultur? – Nachhaltigkeit Artikel » Serlo.org

Referenten:
Botho Willer ist ursprünglich Kommunikationsdesigner, hat aber eine Leidenschaft für die Gestaltung von Landschaften und Gärten entdeckt. Zusammen mit Kati arbeitet er für Serlo Education e. V. um Permakultur- und Nachhaltigkeitsbildung möglichst vielen Menschen frei und kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Kati Landsiedel ist  Nachhaltigkeitspädagogin und gibt Wissen über und Faszination an natürlichen Zusammenhänge vor allem an junge Menschen weiter – zum Beispiel im vielfältigen Programm der  PA/SPIELkultur e.V.
Genau wie Botho gartelt und lebt sie nach Permakulturprinzipen in München.

17.02.2017 Sonderakademie: Geozoo der Biodiversität (Rasem Baban, Direktor des Tierparks Hellabrunn)

Referent: Rasem Baban, Direktor und Vorstand der Münchner Tierpark Hellabrunn AG

Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 17.02.2017 19:00 Uhr

Bitte meldet Euch unbedingt an unter: Doodle: Kartoffelakademie

Der Münchner Tierpark Hellabrunn hat sich als Bildungs- und gelebte Naturschutzeinrichtung zum Ziel gesetzt, Menschen für das Thema „Biodiversität – die Vielfalt des Lebens“ zu begeistern. Um diese biologische Vielfalt zu erhalten, geht sein Bildungsansatz Hand in Hand mit dem ständigen Gedanken an Natur- und Artenschutz, für den Hellabrunn sensibilisieren, aufklären und werben möchte.

Das Mühlendorf ist ein Leuchtturmprojekt innerhalb des Hellabrunner Masterplans, das sich bereits in der ersten Bauphase befindet. Im Mühlendorf wird es viele edukative Stationen zum Thema „Biodiversität“ geben und mit Fragen wie den folgenden beschäftigen: Was heißt eigentlichBiodiversität? Wie wurden aus Wildtieren Haus- und Nutztiere? Weshalb sind viele Haustierrassen inzwischen vom Aussterben bedroht? Gibt es einen Biodiversitäts-Hotspot vor unserer Haustür?
Warum ist es so wichtig, diesen zu erhalten? Und was hat unser Nahrungsverhalten mit dem Erhalt der Biodiversität zu tun?

Referent: Rasem Baban ist seit August 2014 Direktor und Vorstand der Münchener Tierpark Hellabrunn AG. Im Februar 2016 hat er den Hellabrunner Masterplan vorgestellt, dessen Motto „Geozoo der Biodiversität“ in den nächsten 20 Jahren umgesetzt werden soll.

10.02.2017 Wildkräuter in München (Anja Salewsky)

Was wächst denn da? Heilsam, lecker, giftig??
Von Hollerbusch bis Fliegenpilz
Ein Fotovortrag über heimische Wildpflanzen in München

Referentin: Anja Salewsky

Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 10.02.2017 19:00 Uhr

Bitte meldet Euch unbedingt an unter: Doodle: Kartoffelakademie

In ihrem Vortrag in der KK-Akademie wird Anja uns heilsame, essbare, und (teils tödlich) giftige Pflanzen vorstellen: Blätter, deren Saft Soforthilfe bei juckenden Mückenstichen geben (super für jede Wanderung), Pflanzen für leckere Smoothies, Beeren für herrliche Liköre, Kräuter gegen Eisenmangel … Sie zeigt aber auch giftige „Doppelgänger“ von essbaren Pflanzen. Dazu ein Blick in die Geschichte: Konnten Hexen mit Bilsenkraut-Salbe wirklich fliegen? Was hat es mit dem Witwenpulver auf sich? Und was haben die Nonnen in ihren Klostergärten angebaut?

Nachdem viele Bioläden so genanntes „Superfood“ oft vom anderen Ende der Erde einfliegen lassen (und deren Qualität teils mehr als fragwürdig ist), gilt es, sich dem heimischen „Superfood“ zu widmen. Denn Wildpflanzen haben oft ein Vielfaches der Inhaltsstoffe wie Kulturpflanzen.

Referentin:

Unsere Genossin Anja Salewsky (BR-Hörfunkjournalistin und Buchautorin) veranstaltet in der Natur des Münchner Südens regelmäßig Wildkräuterführungen und Kräuterhexen-Nachmittage für Kinder. Im vergangenen Jahr hat sie über 50.000 Pflanzenfotos geschossen, etwa an der Isar, tief im Forstenrieder Wald, im Münchner Giftgarten, aber auch an Straßenrändern und S-Bahn-Gleisen.

13.01.2017 Das Kartoffeljahr 2017: Anbauplanung und Status „Neuer Betrieb“

Liebe Freunde der Kartoffelakademie,
wie schon in den letzten Jahren, ist die erste Kartoffelakademie des Jahres dem Ausblick auf das neue Jahr gewidmet.
Wir beschäftigen uns im jeden Fall mit der Anbauplanung.
Nach den großartigen Beschlüssen der ao. Generalversammlung ist der Kaufprozess „Neue Gärtnereis“ weiter gegangen und am 13.01.2017 ist der Kauf dann vollzogen und die Tinte unter den Verträgen ist trocken. Zeit für ein Update zu den Plänen und deren Umsetzung.

Referenten: Kartoffelkombinat Team
Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 13.01.2017 19:00 Uhr

Bitte meldet Euch unbedingt rechtzeitig an unter:
Doodle: Kartoffelakademie
(Die Plätze sind begrenzt)

09.12.2016 Geld, Macht und Demokratie (Roman Huber)

Und zum Jahresschluss noch ein besonders Highlight mit einem prominenten Gastdozenten
Referent: Roman Huber (Mehr Demokratie e.V.)
Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15,
Termin: 09.12.2016 19:00 Uhr
Bitte meldet Euch unbedingt an unter: Doodle: Kartoffelakademie

„Geld, Macht und Demokratie
Wohin steuert unsere Welt – wohin wollen wir sie steuern?

Demokratie ist kein Sofa
Wenn wir aufhören, die Demokratie zu entwickeln,
fängt die Demokratie an, aufzuhören.) Demokratie hat sich als Regierungsform durchgesetzt. Trotzdem spüren wir
bei fast allen gesellschaftlich wichtigen Fragen einen Mangel an (kollektiver) Weisheit, unterkomplexe Lösungsvorschläge und ein oft beschämendes Diskussions-Niveau. Unsere demokratische Kultur verfällt.
Ansätze, Ideen, Ahnungen zu und für zukünftige Regierungs- und Demokratieformen entwickelt mit Ihnen Roman Huber.

Referent:
Roman Huber ist Vorstand bei Mehr Demokratie e.V. und einer der Gründer der Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof. Er arbeitet seit 22 Jahren im NGO-Bereich in demokratischen, sozialen und humanitären Projekten.

11.11.2016 Carsten Schmitz: „Inklusion – wer ist hier eigentlich behindert?“

Hohenfried e.V. stellt sich und seine Philosophie vor
Schon seit 1949 gibt es in Bayerisch Gmain im Berchtesgadener Land eine
HEIMAT für geistig behinderte Menschen, in der die Biografien der Menschen den Bezugsrahmen für die Angebote und Maßnahmen bilden. Das individuelle des Menschen findet sich in dessen individueller Lebensgeschichte. Mit seinen Werkstätten „Gartentraum“ (Garten- und Landschaftsbau, Gärtnerei und Landwirtschaft), „Handwerk“ (Holz-, Keramik-, Kerzen-, Metall-, Multifunktions-, Textil-, Recyclingwerkstatt) und „Genussfreuden“ (Bio-Lebensmittelveredelung, Demeter-Bäckerei, Panoramabistro, Hofladen, Laden-Café „Lederstubn“) ermöglicht HOHENFRIED Menschen mit einer geistigen Behinderung Teilhabe an den gesellschaftlichen Ressourcen Arbeit und Einkommen. Dabei verstehen sich die Werkstätten als Manufakturen, die den
Kunden ein Qualitätserlebnis vermitteln und den „Arbeitnehmern“ in jeder Hinsicht ein Sinn-Erlebnis in ihrer Tätigkeit geben und nicht als verlängerte Werkbank der Industrie
An diesem Abend haben Sie die Möglichkeiten, sich über das Leben, Lernen und Arbeiten von 46 Kindern und Jugendlichen und 162 Erwachsenen zu informieren und mit uns in eine konstruktive Diskussion zum Thema „Inklusion“ zu gehen.

Referent:
Carsten Schmitz, Vorstandsstab Netzwerk, Fundraising, Finanzierung
Hohenfried e.V., 42 Jahre, verheiratet, 1 Tochter (5), gelernter Bankkaufmann, Diplom-Betriebswirt (FH), 20 Jahre in der genossenschaftlichen Bankenwelt tätig gewesen, davon die letzten 13,5 Jahre bei der GLS Gemeinschaftsbank eGund dort die letzten 7,5 Jahre Filial-/Regionalleiter der GLS Bank München.

Die Kartoffelakademie ist für alle InteressentInnen offen 
Bitte meldet Euch aber in jedem Fall an unter: Doodle: Kartoffelakademie

Wir benötigen diese Anmeldung für unsere Planung (Größe des Raumes, Anzahl der Bänke und Tische, Getränke, etc). Meldet Euch möglichst rechtzeitig an und tragt Euch wieder aus, wenn Euch dann doch etwas dazwischen kommt. Bei Fragen könnt Ihr gerne eine Mail an Horst schicken.

14.10.2016 Simon Scholl: Was Äthiopien und Indien mit dem Kartoffelkombinat zu tun haben

Episoden aus dem früheren Leben unseres Vorstands Simon Scholl.

Lange schon angekündigt, jetzt ist es endlich soweit: Der Vortrag über Simons bewegtes und bewegendes Leben

Simon ist Dipl. Betriebswirt, war tätig als interkultureller Trainer und Indien-Experte und hat „o’pflanzt is“ mit-initiiert. Und ist Vorstand des Kartoffelkombinats.

Achtung: Diese Veranstaltung beginnt ausnahmsweise erst um 20:00 Uhr (wg. unserer Teilnahme an Munich4Aleppo)

Ort der Veranstaltung (wie immer): Daiserstr. 15 Rgb (in den Räumen der anstiftung)

09.10. Endspurt im Freiluftsupermarkt

Nach dem (etwas verregneten) Saisonauftakt „Tanz & Pflanz“ und dem sehr tollen und besonderen „Erntefest „Ernte gut. Alles gut?“, beschließt der Freiluftsupermarkt mit „Strohfeuer. Klang von Freiham.“ am Sonntag, den 09.10. ab 11 Uhr, bei heißer Suppe und herbstlichen Klängen den Ausklang der Saison. Gemeinsam werden die Kartoffeln aus dem Boden gehoben und jeder kann zugreifen.

13528463_582867628554152_9086291143999782085_o

Das Team des Freiluftsupermarktes* sagt Danke und wir blicken – für dieses Jahr – ein letztes Mal in die Freihamer Weite.

Hier geht’s zur Veranstaltungsseite auf Facebook


Im Auftrag der Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, führt bauchplan ).( mit seinen Partnern die urbanauten, Kartoffelkombinat e.V. und Thorsten Cebulsky im Sommer 2016 insgesamt vier Veranstaltungen im Stadtentwicklungsgebiet Freiham durch.
Der Münchner #Freiluftsupermarkt, finanziert über Mittel des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“, bildet hierzu den festlichen Rahmen. Das Projekt ist eine Initiative von bauchplan ).( in Kooperation mit dem Stadtteilmanagement Neuaubing-Westkreuz.

09.09.2016: Daniel Überall und Horst Bokelmann: Wie funktioniert die Genossenschaft?

Das nächste Akademie-Thema ist:

Referenten: Daniel Überall und Horst Bokelmann (Vorstand und Aufsichtsrat des KK)
Termin: 09.09.2016, 19:00 Uhr
Thema: Wie funktioniert die Genossenschaft?
Veranstaltungsort: anstiftung, Daiserstraße 15 (Rückgebäude)

Die Gründer des Kartoffelkombinats haben sich für die Organisationsform einer Genossenschaft entschieden. Was waren die Gründe und was sind überhaupt die Vor- und Nachteile einer Genossenschaft?

Aus aktuellem Anlass werden die Referenten besonders auf den Geschäftsanteil in der Genossenschaft eingehen. 

  • Was ist ein Geschäftsanteil?
  • Wie sicher ist er?
  • Wie komme ich an mein Geld, wenn ich es doch mal brauche?
  • Was passiert eigentlich mit dem Geld?
  • u.v.a.m.

Die letzte Veranstaltung zum Thema Genossenschaft ist jetzt schon wieder über zwei Jahre her. Seitdem sind viele Mitglieder neu eingetreten und der angestrebte Erwerb einer Immobile stellt die Genossenschaft vor eine neue Herausforderung. Bei dieser Veranstaltung könnt Ihr Eure Fragen zum KK, zur Genossenschaft allgemein und besonders zum Geschäftsanteil loswerden.

Daniel Überall ist Dipl. Kommunikationswirt, auch tätig in der anstiftung und im Klimaherbst, war bei Utopia.de und Initiator der Stadtimker.de. Und Vorstand des Kartoffelkombinats.

Horst Bokelmann ist Dr.-Ing., Unternehmensberater, Wirtschaftsmediator und Dozent in der Erwachsenenbildung. Und Vorsitzender des Aufsichtsrats des Kartoffelkombinats


Die Kartoffelakademie ist für alle InteressentInnen offen 
Bitte meldet Euch aber in jedem Fall an unter: Doodle: Kartoffelakademie

Wir benötigen diese Anmeldung für unsere Planung (Größe des Raumes, Anzahl der Bänke und Tische, Getränke, etc). Meldet Euch möglichst rechtzeitig an und tragt Euch wieder aus, wenn Euch dann doch etwas dazwischen kommt. Bei Fragen könnt Ihr gerne eine Mail an Horst schicken.